Politik und Wirtschaft trifft auf (Amateur-)Sport beim JMC in Ehingen

Politik und Wirtschaft trifft auf (Amateur-)Sport beim

Junior-Mannschafts-Cup in der Ehinger Eugen-Schädler-Halle

 

In der Eugen-Schädler-Halle von Mühlhausen-Ehingen trafen sich Deutschlands beste Juniorenmannschaften im Kunst- und Einradsport, um beim Junior-Mannschafts-Cup 2022, dem DM-Halbfinale und den ersten beiden von vier EM-Qualifikationen, die DM-Tickets für die Junioren-DM am 14./15. Mai 2022(Ort aktuell noch in Abstimmung) bzw. der Junioren-EM am 27./28.05.2022 in Schaffhausen zu ermitteln. Der gastgebende RMSV Aach sorgte mit einer perfekten Organisation sowohl sportlich als auch kulinarisch für beste Bedingungen. Beinbruch, Blinddarm, Krankenhausaufenthalt und zusätzlich Corona sorgten dafür, dass nicht alle Mannschaften starten konnten. Sehr gut besucht war die Finalveranstaltung, in der mit Fahnen der 16 Bundesländer geschmückten Halle. „Wir bekamen sehr viele positive Rückmeldungen von den anderen Vereinen für die perfekte Organisation dieses Halbfinals“ so Aachs Cheftrainerin Katja Gaißer, die zusammen mit Wilfried Schwarz den sportlichen Ablauf und das Sponsoring organisierte. „Aber auch unser Küchenteam um Ulrike Meßmer und Anett Grote bekam nur Lob, denn mit frischen Salaten und auch einem vegetarischen Gericht haben wir etwas anderes geboten als dem sonstigen üblichen Hallenessen.“ „Der war richtig Lecker der Salat,“ so Clemens Fleischmann, Chef der Randegger Otillienquelle. „Insgesamt war das eine super Veranstaltung.“ Wer nicht Live dabei sein konnte, der konnte per Livestream die Veranstaltung im World-Wide-Web, versehen mit fachkundigem Kommentar der Aacher Sportlerin Caroline Schmid, verfolgen. Der Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen Patrick Stärk freute sich als Hausherr über die vielen Sportler/innen aus ganz Deutschland. „Einige haben sogar einen Anfahrtsweg von fast 800 KM in Kauf genommen, um hier in Ehingen zu starten“, so der Rathauschef bei seiner kurzen Begrüßungsrede. „Es freut mich aber besonders, dass mit Julia Matt auch eine Mühlhauserin für den RMSV Aach am Start ist. Wie ich gehört habe, gibt´s aber im Kunstrad keinen Heimvorteil“. Besonders strahlte am Ende Aachs Bürgermeister Manfred Ossola über den sportlichen Erfolg des RMSV Aach. „Ein herzliches Dankeschön geht an die Gemeinde Mühlhausen-Ehingen, welche es dem RMSV Aach ermöglicht hat den Junior-Mannschafts-Cup im Kunst- und Einradsport in der Eugen-Schädler-Halle in Ehingen auszurichten“, so das Aacher Stadtoberhaupt. „Glückwunsch für die herausragenden Leistungen mit fünf Siegen und einem zweiten Platz bei insgesamt sechs Disziplinen. Wenn es dann auch noch gelingt Pandemie bedingt trotz widriger Trainingsbedingungen im 4er Kunstrad Junioren einen Deutschen Rekord herauszufahren ist dies aller Respekt und Achtung wert.“ Auch die Landtagsabgeordnete Dorothea Wehinger (Grüne) fühlte sich wohl bei ihrem Besuch und erkundigte sich bei den amtierenden Europameisterinnen Julia Matt, Janina Setzer, Hannah Elsässer und Natalie Grote über den Kunstradsport. Dr. Lina Seitzl, war begeistert „das ist schon enorm und imposant, was die jungen SportlerInnen leisten“, so die Bundestagsabgeordnete der SPD. „Das war eine sehr schöne und kurzweilige Finalveranstaltung.“ Auch Engens Bürgermeister Johannes Moser weilte unter den Gästen. Statt Eintritt bat der Verein um eine Spende für die ukrainische Hallenradsportler. „Da kam ein Betrag von 300,00 € zusammen, den wir nunmehr über der Verein Indoorcycling Worldwide und über die ungarischen Hallenradsportler in die Ukraine senden werden“, so Kassier Dirk Grote. „Die Ungarn fahren direkt an die Grenze und übergeben die Spende direkt.“

Bilder: Zu einem Erinnerungsfoto Europameister, Politik und Wirtschaft stellten sich (v.l.n.r.) Stefan Kämpf (EwAach), Natalie Grote, Janina Setzer, Dortothea Wehinger (MdL, Grüne), Julia Matt, Hannah Elsässer, Stephan Einsiedler (EwAach), Petra Wiedenmaier (1. Vorsitzende RMSV)

 

Bild mit freundlicher Genehmigung von Wilfried Schwarz | das Randsport-Magazin
das Randsport-Magazin
Wir benutzen technisch notwendige Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern, externe Dienste setzen wir bewusst keine ein und das wollen wir auch nicht. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.